Sonntag, 5. Juli 2015

Frage/Antwort und Workshop JdL

Hallo Ihr Lieben,

 ich weiß, bei dem Wetterchen will man nur seine Ruhe haben, sich irgendwie abkühlen und rein gar nix tun, geschweige denn etwas streichen oder so:-)))

Aber vielleicht ist es Euch sooo heiß, dass Ihr Euch am liebsten in den kühlen Keller verziehen wollt. Und da stehen dann so einige Teile, die Ihr ja streichen könntet... und da komme ich dann doch in's Spiel:)))

Vor 2 Wochen haben Karin und ich einen Workshop rund um die Kalkfarbe von Jdl in meinem Laden gestartet. Es war der erste dieser Art. Wer Karin kennt, weiß, dass sie dem Shabby Stil mit Haut und Haaren verfallen ist. Sie streicht und wachst, was die Flohmarktfunde hergeben und das in Perfektion:-)))

Der Kurs war schnell ausgebucht und so konnten wir loslegen

Karin kam mit ihrem Koffer voller Schätze...





..in dem einen  waren ihre Arbeitutensilien stilecht untergebracht...




...und im zweiten all die Schätze, die sie schon bearbeitet hat. Es waren die unterschiedlichsten Materialen und die Frauen staunten nicht schlecht, worauf die Farbe überall hielt. Ob Keramik, alte Metalltabletts, Koffer usw....man konnte alles genau begutachten:-))




wir waren beide ziemlich aufgeregt ... wobei man Karin nichts anmerkt:-))

ich habe noch für reichlich Essen gesorgt....und den Tisch im Laden schön eingedeckt


so, und dann ging es auch schon los. Jeder sollte ein Teil mitbringen, welches er/sie streichen möchte.
Die Pinsel lagen bereit...


...und die alten Schätze standen in Position...und was für schöne Teile:-)) bei manchen tat es einem richtig leid, dass sie ein Farbkleid bekommen sollten.. aber zum Schluß war alles gut:-))


so, und dabei ist mir aufgefallen, dass noch gaaaanz viele Fragen zu der Farbe offen sind. Oft werde ich auch per Mail angefragt, wie was funktioniert und ich möchte gern ein paar Fragen hier beantworten. Es ist alles mein Empfinden und meine persönliche Erfahrung, die ich mit der Kalkfarbe von Jeanne d'Arc Living gemacht habe . Dazu aber mehr am Ende des Post's.

Hier hatte Karin die Führung und hat ihre Erfahrungen weiter gegeben:-))


 nach einer kurzen Einleitung zückten alle ihre Pinsel und die unterschiedlichsten Oberflächen wurden gestrichen. Was mich gefreut hat, war, dass nicht nur einfach weiß genommen wurde, sondern jede hatte ihre eigenen Farbvorstellungen und auch den Mut, etwas Neues auszuprobieren:-))

und obwohl wir einen großen Tisch in der Mitte hatten, wurde dann doch auch auf dem Boden weiter gestrichen. Und da die Farbe ja nicht spritzt wie Acryllack, war auch anschließend auf dem Boden nichts zu sehen... keine Schrubberei!!! Das ist auch so ein Punkt, weshalb ich diese Farbe so liebe:-))



alte Fliesen wurden mitgebracht. Ich war selber sehr gespannt, ob die Farbe darauf hält... ich habe ja hier Küchenfliesen, die bräuchten dringend einen Anstrich...und was soll ich sagen?...die Farbe hält!!!! Anschliesend wurde noch drüber gewachst... ferrrrtig:-))



das alte Nähkästchen wurde nicht einfach "geweißelt", sondern bekam einen passenden Anstrich in "warm latte". So konnte der herrlich dunkle Griff mit seiner schönen Patina wunderbar wirken. Wir fanden alle dieses Ergebnis toll. Überhaupt wurde viel erzählt,  untereinander beraten und gelacht. Ich fand das sehr schön...



 und auch wenn Ergebnisse bei ersten Anstrisch nicht überzeugten, so wurde auch von den anderen Teilnehmern Mut zugesprochen, einfach weiter zu machen oder etwas anderes zu probieren. Karin half auch hier und zum Schluß gefiel dann auch das Ergebnis. Der Stuhl hatte einen weißen Grundanstrich und dann wurde "light grey" unregelmäßig aufgetragen, so dass das Weiß an einigen Stellen noch durchschimmerte...

auch hier wurde am Boden gestrichen und Ihr seht keine Farbspritzer:-))




Karin im Gespräch:-))

Der Hocker im Vordergrund war das schönste Ergebnis an diesem Abend. Jenny hatte ihn mitgebracht und wollte ihn einfach weiß streichen. Karin und  ich haben gleichzeitig laut aufgeschrien... um Gottes Willen, der hat soooo  herrlich vanillefabene Beine... da kommt nur "Dusty green" in Frage:-))) Also wurde der Deckel in Grün gestrichen....



...und bekam als krönenden Abschluß eine Schablone von "Basket & Pillow" verpasst:-))


es war ein wunderschöner Abend mit tollen Ergebnissen
 und der nächste Kurs ist schon wieder in Planung:-))
 seid alle ganz ganz lieb gegrüßt
Eure Antje
 alles zur Farbe: klick

so und nun zu den häufigsten Fragen:-))

Welchen Pinsel soll ich nehmen? 
Ihr könnt mit der Rolle oder einem Flachpinsel streichen, bei dem Pinsel am besten einen Neuen nehmen, der weiche Borsten hat. Ein Pinsel, der schon öfter benutzt wurde oder harte Borsten hat, hinterlässt "Rillen" beim Streichen, die nicht verlaufen.

Muss ich wirklich nicht die alte Farbe abschleifen?
NEIN!!! Auch wenn Eure Männer das stark bezweifeln und sehr skeptisch sind, es ist eine Kalkfarbe und die ist sauer und  löst sich die Oberfläche selber an ( an dieser Stelle einen schönen Gruß an Michel:-D )
Dazu kommt, dass der alte Lack einen Schutz gegen Gerbsäure in Holz bietet, das sind die gelben Flecke, vor denen wir uns alle beim Streichen fürchten:-))


Ich will rohes Holz streichen, was nun?
 Bei unbehandeltem Holz vorsichtshalber den "Sealer" von JdL auftragen. Er verhindert zum einen, dass die Gerbsäure gelbe Flecke auf den neuen Anstrich "zaubert" und zweitens braucht Ihr nicht so viel Farbe. Die Kalkfarbe auf rohem Holz deckt nicht beim ersten Anstrich, sondern sieht nur wie gepudert aus.
Der Sealer ist in der Dose weißlich, sobald er verstrichen und getrocknet ist, ist er transparent.

Deckt die Farbe beim ersten Anstrich?
Nö!!

Ist die Farbe für Kinderzimmermöbel geeignet?
Ja, sie ist nach DIN Norm, die ich aber gerade nicht zur Hand habe:-))
Diese Kreidefarbe ist auf natürlicher Basis ohne chemische Zusätze nach einem alten Rezept.

Kann ich Gartenmöbel mit der Farbe streichen?
Laut Aussage von Jeanne d'Arc Living "JA" Man sollte aber unbedingt wachsen bzw. den Sealer als Schutzschicht auftragen

Brauche ich unbedingt das Wachs? 
Für Bilderrahmen  usw. nicht unbedingt. Es ist aber bei Oberflächen, die oft benutzt werden, seeehr ratsam. Das Wachs schützt die Oberfläche und lässt sich dadurch auch besser reinigen. Außerdem fassen sich die Oberflächen dann einfach besser und glatter an.

Muss ich das passende Wachs zur Farbe nehmen?
Nicht unbedingt. Man kann wunderschöne Effekte eerzielen, wenn man andersfarbiges Wachs verwendet. Ansonsten ist das Vintage Wax "Clear" ein Allrounder.Aber es spricht auch gar nichts dagegen, das passende Wachs zu nehmen.:-))

Wie verwende ich das Wachs?
mit einem fusselfreien Lappen auftragen. Es ist weich wie Butter und lässt sich sehr gut verarbeiten. Wer ein Objekt mit vielen Rillen hat, kann das Wachs auch mit einem Pinssel aufragen. Über einem Stöfchen flüssig werden lassen und streichen. Wenn das Wachs erkaltet, nimmt es seinen ursprünglichen Zustand wieder an...auch das farbliche Wachs
Das Wachs könnt Ihr auch mehrmals auftragen und es braucht zum Schluss ca 20 Stunden, um auszuhärten

Kann ich ein Möbel auch überstreichen, obwohl es schon gewachst ist?
ja, das geht:-)) und die Farbe hält auch!!


 Wieviel kann ich mit einer großen Dose streichen?
 ungefähr zwischen 7-10qm , je nach Untergrund

 Wie bekomme ich den shabby Stil mit der Farbe hin?
 da empfehle ich unbedingt das Buch von JdL "Vintage Paint-Schöne Verwandlungen"!!! 
 Das Geld dafür ist sehr gut angelegt:-)))


Hält die Farbe 30 Jahre?
Nein, welche Farbe macht das schon:-))

 ich traue mich immer noch nicht, kannst Du mich noch ein bisschen überreden?
***
Okay...
die Farbe riecht nicht oder dünstet aus, Ihr könnt also an Ort und Stelle streichen und müsst nicht die Männer fragen, ob sie die Teile in den Garten oder Keller schleppen
***
die Farbe trocknet sehr schnell. Ihr seht also schnell den Erfolg bzw. das Ergebnis und ehe die Männer von Arbeit kommen, ist alles fertig dekoriert ( lieben Gruß an dieser Stelle an Daniela:-D)
***
die Farbe spritzt nicht beim Streichen wie Acryllack... Ihr habt hinterher keine Putzorgien:-)
***
sie ist wunderbar wasserlöslich, dh. die Männer merken nicht, wenn Ihr ihre Pinsel benutzt:-))
und aus den Klamotten geht es auch raus
***
es gibt auch kleine Dosen, da könnt Ihr schön rumprobieren

so, jetzt fällt mir nichts mehr ein, wenn Ihr noch Fragen habt...immer her damit. Ich werde sie hier einstellen und beantworten:-))

Frage einer Bloggerin:-)

 hallo, da hätte ich mal noch eine Frage, kann die Farbe auch auf einerT ischplatte die häufig benutzt, dran gegessen wird und in der Küche steht auch drauf? und auf funierten Türen hält das auch? liebe grüße patti


Liebe Patty, wenn der Tisch häufig benutzt wird, empfehle ich Dir den "Sealer" als Schutz. Die Farbe selbst hält auf fast allen Oberflächen und auf welchen sie nicht hält, habe ich noch nicht herausgefunden:-)) Du kannst aber auch nach einer gewissen Zeit einfach wieder drüber streichen und erneut versiegeln... das macht nichts. Dieses gilt auch für Deine Türen... kannst also gleich loslegen:-)))

Frage von Irina und Elke
hält die Farbe auch auf alten, dunkel gebeitzten und oft geölten Oberflächen?
ja, ich empfehle Euch einen Anlauger (Seifenlösung von Pufas), der wäscht den ganzen Belag, der im Laufe der Jahre dazu gekommen ist, herunter. Die Oberflächen sollten immer staub-und fettfrei sein, dann könnt Ihr aber wie gewohnt streichen, die Farbe hält.

Und Irina, wenn Du den Sealer oder das Wachs nimmst, wird die Oberfläche glatter und fasst sich besser an und Du kannst sie besser putzen, sie sieht aber weiterhin schön gekalkt aus und wird nicht "seidenmatt"

Kommentare:

  1. Haloli...danke fürs tip.Sonntagsbussi for you. Luciene.

    AntwortenLöschen
  2. hallo, da hätte ich mal noch eine frage, kann die farbe auch auf einer tischplatte die häufig benutzt, dran gegessen wird und in der küche steht auch drauf? und auf funierten türen hält das auch?
    liebe grüße patti

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Frau Landlust,
    besser hätte man es nicht beschreiben können! Du hast in allem Recht.
    Die Farbe ist einfach GENIAL!!!!!
    GGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich hätte auch noch eine Frage.
    Hält die Farbe auch auf Möbeln in Kiefer gelaugt-geölt? Ich hätte große Lust unseren Wohnzimmerschrank umzustreichen

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Antje,
    das ist ja super genial. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Ich muss mir das
    alles gleich nochmal genau durchlesen und ich brauch diese Farbe dann unbedingt
    auch.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Antje,
    das war bestimmt ein toller Workshop :o)
    Ich hab' ja mein Kleines Döschen immer noch nicht geöffnet, obwohl es mal fast so weit war ;o)
    Nun habe ich direkt eine Frage: Unsere Türen sind aus Kiefernholz, schon fast 30 Jahre alt und mit allem möglichen gepflegt und gereinigt und sonstwas worden. Immer, wenn ich so auf dem stillen Örtchen verweile, denke ich, die Türe wäre im Bad in hellcreme passender. Ob ich da nach all' den Jahren mit der JDL-Farbe einfach drüber pinseln kann?
    Liebe Grüße schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      klar kannst Du das:-))) Und ich wünsche Dir viiiiel Spaß dabei!!
      sei ganz ganz lieb gegrüßt
      Antje

      Löschen
  7. Liebe Antje,

    da wäre ich auch gerne dabeigewesen. Ach, warum ist Ihr Laden nur so weit weg...
    Hätte ich doch Deinen Post gelesen, bevor ich meinen schönen Kückenschrank mit F&B gestrichen habe.. never ever.

    GLG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christina,
      vielleicht kannst Du alles mit der Kalkfarbe von JdL überstreichen????
      Wäre doch bestimmt schade um den Küchenschrank:-))
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  8. Huhu Antje,
    huch, weiß gar nicht wo mein Kommentar von eben geblieben ist. Falls er wieder auftaucht - da waren auch Fragen drin ;o)
    Aber eine hab ich noch:
    ...und auf dunkel gebeizten Möbeln?? Die auch mal mit Möbelpolitur behandelt wurden?
    Liebe Grüße, Irina

    AntwortenLöschen
  9. o.k, der scheint weg zu sein!
    Der Sealer interessiert mich noch :o)
    Habe schon unsere Schuhregale gestrichen (mit JDL). Die Oberfläche ist seeehr matt (ich würde es stumpf nennen). Wird sie mit dem Sealer dann eher seidenmatt? Denn ich möchte die Teile auch mal abwischen können.
    Gruß, Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irina,
      Wenn Du das Wachs nimmst, evtl auch 2x, dann wird die Oberfläche glatter nd fasst sich besser an. Du kannst auch den Sealer nehmen, da kommt ein klitzkleiner Hauch von "Glanz" auf, aber Du siehst trotzdem nioch das Matte:-))
      gggglG
      Antje

      Löschen
    2. Liebe Antje,
      danke für Deine lieben - und schnellen Antworten! Da juckt es einen echt in den Fingern ;o) Hab jetzt erstmal meine Restfarbe etwas verarbeitet...Und das mit Wachs/Sealer teste ich dann.
      Viele liebe Grüße und einen schönen Tag,
      Irina

      Löschen
  10. Allerliebste Antje,
    was für ein schöner und informativer Post und mit allem, was du geschrieben hast, hast du absolut Recht!
    AAAAAAber.....
    ....über Bild Nr. 12 müssen wir beide noch einmal reden....
    ;-)
    Freue mich dennoch auf bald, also ganz bald :-))

    deine Karin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Antje,
    was für eine tolle Idee von euch beiden...und dass das Interesse groß war/ist kann ich mir gut vorstellen...ich werde demnächst auch mal Kalkfarbe ausprobieren...ich bin schon gespannt... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  12. liebe Antje,
    oh, vielen Dank für die vielen Tipps!
    Eine toller Post!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      ganz lieben Dank:-)))
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  13. woooow, dankeschön fürs zeigen und erklären!!!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Antje,
    mit großem Interesse habe ich diesen Post gelesen. Schon seit längerem möchte ich einen blauem Hocker (Größe wie ein Stuhl ohne Lehne)
    aus meinen Kindertagen weiß streichen. Aber das Abschleifen hat mich immer wieder zurückgeschreckt. Jetzt lese ich es geht auch auf die blaue Farbe, das finde ich so klasse, dass ich es gleich ausprobiere möchte.
    Jetzt meine Frage, reicht für solch einen Hocker die kleine Dose?
    Liebe Grüße
    elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      jain!! es kann sein, dass das Blau so durchschimmert, dass Du ihn 3x streichen musst und dann wird es knapp mit nur einer Dose, ansonsten müsste es reichen. Und wenn Du ihn auch benutzen möchtest, empfehle ich Dir das Vintage Wax dazu, das gibt es auch in kleinen Dosen a 50gr....
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen